Karl-Heinz Dünnbier


Dieser Schwabe steckt wahrhaftig voller Wunder. Karl-Heinz Dünnbier ist Kabarettist, Zauberer, Bauchredner & Entertainer! Er verbindet klassische Elemente des Varietés mit Komik und Kabarett. It´s määätschig! Er zaubert und verzaubert zugleich. Mit einzigartiger Kreativität und seinem ulkigem Humor präsentiert der “Copperfield mit schwäbischer Seele” ein Kabarettprogramm voller Witz und charmant-schwäbischer Unterhaltung.

 

Wenn Peter Leonhard in die Rolle des Varietéhausmeisters Karl-Heinz Dünnbier schlüpft und der Glitzerwelt schwäbisch wie weltmännisch nachspürt, dann wird er ganz gewiss auch fündig. Als einfallsreicher Kabarettist, zungenflinker Mundartdichter und zaubernder Entertainer verblüfft er auf eine unvergleichbare und zugleich grandiose Art und Weise. Unaufdringlich und charmant zum einen, urig-ulkig, geistreich und vor allem witzig zum anderen. 

 

Treten Sie ein in den magischen Humor-Feinkostladen und genießen Sie köstlich-schwäbisches Varieté-Kabarett voller Magie. Kommen Sie mit in eine faszinierende Wunderwelt zwischen Traum und Realität, Illusion und Magie. Genießen Sie eine verblüffende Achterbahnfahrt der Unterhaltung, freuen Sie sich auf Zauberei, Bauchreden, Wortwitz und schwäbisches Kabarett! 

 

Im Oktober 2016 wurde Karl-Heinz Dünnbier mit dem 2. Platz des Sebastian Blau Preises in der Kategorie Kabarett ausgezeichnet.

 

 

„Ein schrilles Outfit braucht Karl-Heinz Dünnbier nicht. Im schwarzen Anzug mit etwas zerzausten Haaren betritt er die Bühne, und die Ulknudel hat das Publikum sofort im Griff. Vielseitig ist der Entertainer, der Elemente des Varietés mit Komik verbindet.“ MARBACHER ZEITUNG 

 

"Als „kleinkarierte Großillusions-Show“ kündigt es Karl-Heinz Dünnbier selbstironisch an, wenn beim klassischen Trick mit scharfen Klingen statt der adretten Assistentin ein Plüschtier zum Einsatz kommt. "

SINDELFINGER ZEITUNG / BÖBLINGER ZEITUNG

 

„Der Universalkünstler Peter Leonhard (...) kitzelte die schwäbische Seele, bis auch der Letzte lachen musste.“ BACKNANGER ZEITUNG